21.9.

17:00

OmU

reservieren

21.9.

17:00

Reeperbahn Festival

Cesária Évora

Mit ihrem wehmütigen Gesang hat Cesária, "barfüßige Diva" aus Kapverde, die ganze Welt mit Sehnsucht erfüllt. Als Waise zu Zeiten der portugiesischen Kolonialherrschaft aufgewachsen, erlebt sie bis zur staatlichen Unabhängigkeit die moderne Sklaverei. Armut, Depression und Alkoholsucht prägen ihre Lebensmitte, Singen ist Existenzsicherung für sie und ihre Kinder. Cesária Évoras professionelle Karriere als Sängerin beginnt spät, als sie Ende der 1980er Jahre in Europa entdeckt und unter Vertrag genommen wird. Mit 47 Jahren veröffentlicht sie ihr erstes Album mit akustischer Musikbegleitung und geht ab dann auf eine Tournee nach der anderen. Zu Weihnachten bringt sie tütenweise Bargeld mit nach Hause, wo sie es großzügig verteilt. Der Dokumentarfilm erzählt anhand von Archivaufnahmen und Live-Mitschnitten den mitunter beschwerlichen Lebensweg und die außergewöhnliche Karriere einer beeindruckenden Sängerin mit starker Persönlichkeit.

Dokumentation; Kreolisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch mit englischen Untertiteln
Regie: Ana Sofia Fonseca
Portugal 2022, 98 Min.

Themen: Musik

Weitere Vorstellungen des Tages: