18.9.

13:00

OmU

reservierenTrailerWebseite

18.9.

13:00

Matinee

Museum of the Revolution

“The wind got up in the night and took our plans away,”, lautet das Sprichwort im Eröffnungstitel von Museum of the Revolution. Die Worte sind eine Anspielung auf den Plan von 1961, in Belgrad ein großes Museum als Hommage an das sozialistische Jugoslawien zu errichten. Das Museum sollte „die Wahrheit“ über das jugoslawische Volk bewahren, aber der Plan kam nie über den Bau des Kellergeschosses hinaus. Das baufällige Gebäude erzählt heute eine ganz andere Geschichte, als die, welche sich die Initiatoren vor 60 Jahren dachten. In dem feuchten, stockdunklen Raum leben die Ausgestoßenen einer Gesellschaft, die vom Kapitalismus umgeformt wurde.

Der Film folgt einem jungen Mädchen, das sich auf der Straße Geld verdient, indem es mit seiner Mutter Autoscheiben putzt. Das Mädchen hat eine enge Freundschaft mit einer alten Frau, die ebenfalls im Keller lebt. Vor dem Hintergrund einer sich verändernden Stadt finden die drei Frauen Zuflucht bei einander.

Dokumentation; Serbo-Kroatisch mit Untertiteln
Regie: Srđan Keča
Serbien, Tschechische Republik, Kroatien 2022, 91 Min.