10.10.

16:15

OmU

reservierenTrailerWebseite

10.10.

16:15

Cinema Obscure

The Painted Bird

Ein kleiner Junge lebt auf einem Hof mitten im Nirgendwo. Nur eine alte Bäuerin kümmert sich um ihn, den Haushalt und das wenige Vieh. Als er eines Morgens aufwacht, ist sie tot. Mutterseelenallein, ohne Nachbarn weit und breit, macht sich der Kleine notgedrungen auf den Weg, um Hilfe zu suchen, und gerät in eine Welt voller Niedertracht, in der es offenbar jeder Mensch, dem er begegnet, auf ihn abgesehen hat. Drohungen und Schläge stehen gerade mal am Anfang seiner Odyssee mitten hinein ins Herz der schwarzen Menschenseele…

"Bei den Filmfestspielen Venedig, wo der Film Premiere hatte, sind nicht wenige aus dem Saal gelaufen. Und es wäre wohl besser, einen Film wie „The Painted Bird“ von Václav Marhoul nicht allein anzusehen. Massaker und Vergewaltigungen und vor allem, immer wieder, eine aus primitivem Fremdenhass, unreflektierter Frömmelei, jahrhundertelang eingeübtem Sklaventum, Gier und Sexualität gespeiste gnadenlose Verachtung des Menschseins erlebt das kleine Menschenkind. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs durchstreift es eine Art fiktives Osteuropa, gesprochen wird ein künstliches Panslawisch." (Eva-Maria Magel, FAZ)

Kriegsdrama, Horror; Tschechisch, Deutsch, Russisch, Latein mit Untertiteln
Regie: Vaclav Marhoul
Tschechische Republik, Ukraine, Slowakei 2019, 169 Min.

Typische Altersgruppe: ab 18 Jahre

Themen: Gewalt, Krieg, Kindheit, Sexuelle Gewalt