6.10.

19:00

DF

reservierenTrailerWebseite

6.10.

19:00

Premiere mit Gästen

33 Tage Utopie

Die freie Republik Wendland ist bis heute ein Symbol für Widerstand und Protestkultur in der BRD. Für 33 Tage existierte im Mai 1980 ein Protestcamp unter diesem Namen nahe dem geplanten Atommüll-Endlager Gorleben, das für die teilnehmenden Personen konkrete Utopie und gelebter Widerstand zugleich war. Der Film begibt sich auf eine Spurensuche nach diesem Nicht-Ort, zeigt Archivmaterial und befragt Zeitzeug*innen und folgt dem Archäologen Attila Dézsi, der die Überreste der freien Republik von 2017 bis 2018 ausgrub.

Mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseurin Roswitha Ziegler.

Dokumentation; Deutsche Fassung
Regie: Roswitha Ziegler
Deutschland 2020, 125 Min.